Ich bekomme ja immer mal wieder Post von irgend welchen Gewerberegistern. Inzwischen ist diesen miesen Typen das Porto zu viel und die schicken diese Drecksschreiben als PDF per Mail. Legt mal dieses Pamphlet neben einen Brief z.B. vom Finanzamt, fällt eine deutliche Ähnlichkeit auf, die dem Schreiben eine offizielle Note geben soll. Klar ist das nichts anderes als Abzocke, denn irgendwo klein steht, dass man sich für drei Jahr zu einem Preis von 289,- EUR pro Jahr anmeldet, für eine Platform, die vermutlich weniger Besucher als dieser Blog hat. Leider fallen viel zu viele Leute auf diesen Dreck rein, bitte lest doch mal, bevor ihr unterschreiben, ist doch nicht so schwer.

Was ich aber heute bekommen habe, ist an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten. Da steht in der Mail, die diese elende PDF enthält doch tatsächlich folgender Text:

Wichtiger Hinweis
Die Landesjustizverwaltungen und das Bundesministerium des Justiz warnen im Zusammenhang mit den Onlinediensten und Bekanntmachungen im Justizportal des Bundes und der Länder vor – teilweise irreführenden – Angeboten, Zahlungsaufforderungen und Rechnungen, die nicht von Justizbehörden stammen.
In letzter Zeit häufen sich die Fälle, in denen diverse Unternehmen – teilweise unter Verwendung behördenähnlich gestalteter Schreiben oder geschützter Domain-Namen Leistungen für eine Eintragung in nichtamtliche Register o.ä. anbieten. Teilweise werden auch schlicht Zahlungsaufforderungen für bereits erfolgte Eintragungen in amtliche Register versendet.
Die Angebote, Zahlungsaufforderungen bzw. Rechnungen und Überweisungsträger dieser Unternehmen erwecken teilweise den Anschein amtlicher Formulare. Solche Schreiben entfalten für sich allein jedoch keinerlei Rechtswirkungen, eine Zahlungsverpflichtung gegenüber dem Aussteller wird hierdurch nicht begründet.
Falls Sie keine weiteren E-Mails mehr von uns erhalten wollen, senden Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Abmeldung“.

Ich brauch jetzt was zur Beruhigung. Das ist ja wohl die Frechheit des Jahres.

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone