Heute hatte ich eine Mail von der Lisa von Red Star Media, mit einem „verführerischen“ Angebot in meiner Mailbox:

Hallo Herr John,

Ich arbeite bei RedStarMedia.org/de einer Online Marketing Agentur. Ich
bin auf der Suche nach Kooperationsmöglichkeiten für unsere Kunden.

Wir sind heute auf Ihre Webseite fukzfukz gestoßen und würden gerne mit
Ihnen zusammen arbeiten – durch kontextbezogene Platzierung in einem neuen
Artikel auf Ihrer Webseite.

Es geht uns nicht um Banner, sondern um einen neuen Artikel (Fresh Content).
Sie selbst oder Ihre Redaktion würden diesen Artikel verfassen (Thema Ihrer
Wahl), damit er gut zu Ihrer Webseite passt. Keine Kundenbeschreibung. Kein
Werbetext. Lediglich eine Nennung unseres Kunden. Sie suchen sich ein Thema
Ihrer Wahl aus. Sie würden in diesem Artikel unseren Kunden nur kurz
erwähnen. Unsere Kunden passen zu den verschiedensten Bereichen. Man kann
also zu vielen Themen einen passenden Text erstellen.

Wenn unser Angebot für Sie von Interesse ist, melden Sie sich bitte und
teilen Sie uns mit, was Sie dafür preislich von uns verlangen.

Falls Sie noch andere Webseiten zur Verfügung haben, auf denen wir Artikel
schalten können, lassen Sie uns dies bitte wissen.

Gern sende ich Ihnen ausführlichere Informartionen und Beispiele in einer
zweiten Email.

[…]

Nun war ich kurz dazu hingerissen, eine Antwort zu schreiben und mal irgendwas bei 500 EUR für nen Artikel zu verlangen, nur um die Reaktion zu testen, mache ich ja gelegentlich. Das haben aber schon andere für mich erledigt. Aber ein Hinweis in eigener Sache sei mir gestattet:

Liebe Red Star, Green Moon, Blue Sun oder wie auch immer Media, bitte belästigt mich nicht mit solchen Mails. Diese Webseite (fukz.de) war und ist frei von Werbung. Alle Artikel über Technik/Software sind ohne Unterstützung der Hersteller verfasst worden. Sollte sich daran irgendwann etwas ändern, werde ich ausdrücklich im betreffenden Artikel darauf hinweisen.

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone