Am Freitag Abend gegen 23 Uhr brannte eine Scheune bei Gehmkow nieder. Gegen 23:45 konnte ich den Schein des Feuers bis zu mir sehen und bin daraufhin los gefahren. Die Ursache war schnell gefunden, die Feuerwehr war vor Ort und schon dabei die Schläuche wieder einzurollen, die das Wasser aus mind. 1km Entfernung aus Törpin lieferten. Als ich eintraf, war eigentlich nur noch ein kontrolliertes Abbrennen zu sehen. Die Scheune selbst befindet sich in der Nähe der dortigen Milchviehanlage. Vermutlich lagerte Heu oder Stroh dort. Leider konnte ich nicht sehr viele Fotos machen, da ein übereifriger Feuerwehrmann der Meinung war, dass ich ohne Erlaubnis keine Fotos machen dürfe. Das Ganze könnte man als Verstoß gegen die Pressefreiheit ansehen (GG, Artikel 5), aber des lieben Friedens wegen bin ich dann gegangen. Ob es dort etwas zu sehen gab, dass ich nicht mit der Kamera festhalten sollte, kann ich nicht sagen.

nk_img_4575-2

Update

Mein Foto vom Feuer ist heute im Nordkurier abgedruckt, in der Demminer Zeitung. Ich hatte noch in der Nacht ein paar der Bilder dort hin geschickt.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone