• von Basti
    • 77 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Frühverdummung

    Aus einem vermutlich pädagogisch wertvollem Buch, das laut Verlag auch die Sprachentwicklung fördern soll, stammt dieses Bild. Mag sein, dass die Sprachentwicklung gefördert wird, die Rechtschreibung bleibt aber auch der Strecke. Und später heißt es dann, das Kind hat LRS. Jetzt haben wir einen Grund dafür. Vielleicht hätte der Autor in seiner Kindheit auch ein paar “sprachentwickelnde” Bücher lesen sollen. Verbuchen wir es einfach in der Kategorie “Volksverdummung”. Schlimm, dass es schon so früh damit los geht.
    • von Basti
    • 72 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    schlechtes Deutsching

    Was mussten da heute meine gequälten Ohren bei NDR2 hören: [...]im Militärdeutsch nennt man das Partnering [...] Liebe Frau Anja Günther, ich weiß zwar nicht ob dieser Begriff auf Ihrem Mist gewachsen ist, vermutlich hat sich das irgend so ein General beim Militäring ausgedacht, aber müssen Sie denn jeden Mist einfach so übernehmen? Und falls Sie nicht von allein drauf kommen, das passende deutsche Wort wäre Zusammenarbeit, aber das klingt ja soooo…ähm…deutsch.
    • von Basti
    • 118 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Ein physikalisches Wunder?

    Ich hab grad eine Werbung für Leckermäulchen gesehen und da ist mir der folgende Satz aufgefallen: "Da steckt in jedem Becher mehr als die doppelte Menge frischer Milch." Die doppelte Menge wovon? Vom Inhalt? Wie haben die das geschafft? Oder was will der Künstler uns damit sagen? Vielleicht hatte der Werbetexter auch einfach nur zu viel Leckenmäulchen intus? Egal wie oft ich den Satz auch lese, irgendwie verstehe ich das nicht.
    • von Basti
    • 94 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Kurioses im Internet

    Ich bin durch Zufall auf eine Seite gestoßen, die sich mit der deutschen Sprache beschäftigt. Warum diese Seite jedoch den Beinamen “free online german language resources” trägt, ist mir gänzlich unverständlich. Ich finde es ehrlich gesagt etwas albern. Grund genug da mal nachzufragen: Hallo canoonet, ich finde es schön, dass ihr euch der deutschen Sprache widmet. Was sich mir aber auch nach längerem Überlegen nicht erschließt, ist der Beiname eurer Internetseite.
    • von Basti
    • 71 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Ein Lob an Lidl

    Ja was muss ich da sehen? Der Eistee, der noch im letzten Jahr unter “Ice Tea - Lemon” verkauft wurde heißt jetzt “Eistee Zitrone” und dafür möchte ich Lidl an dieser Stelle ein großes Lob aussprechen. Ok, mag sein dass es daran liegt, dass ein anderer Hersteller drauf steht, obwohl das auf den ersten Blick nicht zu erkennen ist. Sollte es so sein, dann geht mein Lob natürlich an den Hersteller.
    • von Basti
    • 102 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Gibt es keine Veranstaltungen mehr?

    Lebt denn die deutsche Sprache noch… Jaaaaaaaa sie lebt noch, aber es geht ihr ziemlich schlecht. Scheinbar gibt es in Deutschland keine Feste oder Veranstaltungen mehr, mal abgesehen von einigen Dorffesten im ländlichen Raum. Aber sonst scheinen die Deutschen das Feiern von Festen und das Organisieren von Veranstaltungen verlernt zu haben. Es gibt nur noch Events und davon mehr als man vertragen kann. Auch Großveranstaltungen wurden ersatzlos gestrichen und einfach von Megaevents verdrängt.
    • von Basti
    • 42 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Zitat

    "...sie ist die meist fotografierteste Frau der Welt..." Der Superlativ der Superlative, obwohl es das Wort fotografierteste gar nicht gibt. (Andrea Sparmann, Ostseewelle, 16. August 2006, Bericht und Spekulation, womit es Paris Hilton geschafft hat in das Guinnesbuch der Rekorde zu kommen)
    • von Basti
    • 71 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Zitate

    "...nachdem er die Leitplanke gestriffen hatte…" Hat da jemand den Deutschunterricht für den Nachrichtensprecher “gestreicht”? (Ina Maria Kwiatkowski, Ostseewelle, 12. Juni 2006, Nachrichten um 08:30 Uhr, Bericht über einen tragischen Unfall) und noch einen: "...Polen ist der nächste deutsche Gegner..." Na ob die polnische Regierung damit einverstanden ist? (Tilo Stolpe, Antenne MV, 12. Juni 2006, Nachrichten um 07:00 Uhr, in Bezug auf den nächsten Gegner der Deutschen bei der Fußballweltmeisterschaft )