• von Basti
    • 77 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    verchromt

    Aus der beliebten Reihe “Wenn Software anfängt zu denken” wieder mal ein schönes Beispiel für benutzer(un)freundliche Webseiten. Versucht mal auf einem Linux Rechner bei Google den Chrome Browser für Windows herunter zu laden…. Er bietet ausschließlich Chrome als deb oder rpm an. Schaltet man Javascript ab, steht plötzlich “Windows” als Version da. Leider geht ohne Javascript der Link gar nicht. Sehr schön, Google. Die Lösung brachte mein UserAgend Plugin. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein.
    • von Basti
    • 25 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Captchamanie

    Ist euch auch aufgefallen, dass im Moment jede dämliche Internetseite diese bekloppten Captcha-Abfragen einbaut? Leute, DAS NERVT!! Gehts noch? So, das musste mal gesagt werden.
    • von Basti
    • 104 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Ostnachten

    Ist es ein Rentier? Der Hund vom Weihnachtsmann? Nein es ist… ein…HASE! Ich konnte gar nicht glauben, was ich da am Freitag in einem Lebensmittel Discounter in Demmin gesehen habe. Sorry, aber irgendwo hört es dann doch auf. Wir haben WEIHNACHTEN, da gibt es normalerweise nicht mal Hase gebraten. Naja, sehen wir das Positive, so sparen sie sich vermutlich den Strom, den das Einschmelzen und als Weihnachtsmann neu gießen kostet. Oder das ist jetzt schon die erste Produktion für Ostern, denn wie wir ja alle wissen, werden die Ostersachen zwischen Weihnachten und Neujahr in die Regale gepackt.
    • von Basti
    • 291 Wörter, ca 2 Minute(n) Lesezeit

    Da ist Musik in der Waffel

    Letzte Woche hab ich mir ne Packung Hanuta gekauft. Und auf der Packung steht ganz groß, dass mit einem darin befindlichen Code sich der Hanutaesser 20 MP3 Titel kostenlos aus dem Netz saugen kann. Und die funktionieren sogar auf allen MP3 Playern, so die Aufschrift. Nunja, wenn ich erst mal beim Hanuta essen bin ist die Packung auch bald so leer, dass ich den besagten Code sehen kann. Also auf die Seite 20songsgratis.
    • von Basti
    • 619 Wörter, ca 3 Minute(n) Lesezeit

    Ich muss leider draußen bleiben

    Angeregt von einem Artikel im “Kurier am Wochenende” des Nordkuriers (09.10.2008) hab ich mich heute auf den Weg nach Rathenow zum Optikpark gemacht. Die ganze Familie dabei mit Omi und Hündchen. Die etwa 200 km hatten wir dann auch nach 2 1⁄2 Stunden hinter uns gebracht. Nur was musste ich dann dort erfahren? Hunde müssen draußen bleiben! Vielleicht sollte ich dazu sagen, dass sich der Optik-Park Rathenow auf dem Gelände der Landesgartenschau 2006 befindet, also unter freiem Himmel.
    • von Basti
    • 256 Wörter, ca 2 Minute(n) Lesezeit

    ICQ sperrt fremde Clients aus

    Seit heute ist es nicht mehr möglich, sich mit einem anderen Client als dem originalen ICQ 6.0 am Netzwerk anzumelden. Selbst ICQ 5.x lässt keine Verbindung mehr zu (so die Aussage vieler Benutzer in diversen Foren). Mein Kopete stellte auch den Dienst ein, Pidgin bricht ebenfalls mit der Meldung “Die Client-Version, die Sie nutzen ist zu alt…” ab. Damit schmeißt ICQ einen großen Prozentsatz seiner Benutzer raus. Das ganze ist allem Anschein nach ohne eine Vorankündigung geschehen.
    • von Basti
    • 231 Wörter, ca 2 Minute(n) Lesezeit

    DAB, das besondere Radio

    Es ist schon traurig interessant zu sehen, was mit unseren Rundfunkgebühren passiert und wie Millionen verschwendet für die Entwicklung eingesetzt werden, für tolle neue Dinge, die eigentlich niemand wirklich braucht wir alle dringend wollen. So auch das DAB. Das digitale Radio der Zukunft. Ok, schauen wir es uns mal für unsere Region genauer an. Würde ich mir heute einen entsprechenden Empfänger kaufen, der mal schnell mindestens 150 Euro kostet, hätte ich rein gar nichts davon, denn hier ist DAB nicht zu empfangen.
    • von Basti
    • 263 Wörter, ca 2 Minute(n) Lesezeit

    Für wie blöd hält man uns?

    Im Moment scheinen die Mentalmagier ja wie Pilze aus dem Boden zu schießen. Gut, dass NDR1 in der letzten Wochen ganz groß verbreitet hat, sie hätten den ersten Mentalmagier im Radio ist schon peinlich, weil bereits eine Woche vorher bei Antenne einer dieser merkwürdigen Exemplare auftauchte. Was aber noch viel schlimmer war, ist die Tatsache, das beide mit teilweise den gleichen billigen Tricks versucht haben, die Hörer zu verblüffen. Und die Moderatoren tun auch gleich noch total verblüfft.