• von Basti
    • 188 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Aufgeräumt

    Kennt ihr das, beim Aufräumen findet ihr plötzlich Dinge, deren Existenz euch gar nicht mehr bewusst war? Mir ist es heute so gegangen. Beim Aufräumen in einem Schubfach fielen mir ein paar Speicherkarten meiner ersten Digitalkamera in die Hand. Das war eine MX600Zoom. Die Kamera hab ich nicht mehr, eine der Speicherkarten aber schon. Das waren diese SM (Smart Media) Karten, die heute gar nicht mehr hergestellt werden. Abgebildete Karte hat 4MB Speicherplatz.
    • von Basti
    • 77 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    verchromt

    Aus der beliebten Reihe “Wenn Software anfängt zu denken” wieder mal ein schönes Beispiel für benutzer(un)freundliche Webseiten. Versucht mal auf einem Linux Rechner bei Google den Chrome Browser für Windows herunter zu laden…. Er bietet ausschließlich Chrome als deb oder rpm an. Schaltet man Javascript ab, steht plötzlich “Windows” als Version da. Leider geht ohne Javascript der Link gar nicht. Sehr schön, Google. Die Lösung brachte mein UserAgend Plugin. Das kann nicht im Sinne des Erfinders sein.
    • von Basti
    • 95 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    mobiler Wahn

    Wenn Webseiten anfangen schlauer sein zu wollen, als der Besucher kann das nur schlecht sein. Aktuell benutze ich häufig das Tablet zum surfen. Immer mehr Webseiten meinen dann, das sie mir die mobile, meist für Handys optimierte Version ausliefern müssten, ohne das ich auch nur die geringste Möglichkeit habe, das zu unterbinden. Die Seiten sehen einfach nur schlecht aus. Kann diesen dämlichen Webdesignern mal jemand sagen, das sie damit das ganze Web kaputt machen?
    • von Basti
    • 43 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Fundstück der Woche

    Mir ist ein Schreiben der UNI Greifswald in die Hand gekommen, mit der folgenden schönen Textstelle: Oh wie peinlich. Es würde mich mal interessieren, ob der zu viel bezahlte Betrag von 0,000000000000001 EUR zurück überwiesen werden kann. Die Besten der Besten der Besten!!!
    • von Basti
    • 37 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Fundstück der Woche

    In einer Bedienungsanleitung habe ich Folgendes gefunden: Da hat wohl der Übersetzer zu oft mit dem Kopf gegen die Wand geschlagen. Oder ist das etwa die neue deutsche Rechtschreibung und ich bin noch auf einem “elteren” Stand?
    • von Basti
    • 38 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    aufgelöst

    Ich war gerade auf der Seite des Veranstalters des Blende Fotowettbewerbs. Und was musste ich da lesen: Da die Bilder auch gedruckt werden sollen, sollten diese eine Auflösung von 300dpi besitzen. Oh man, die lernen es wirklich nie.
    • von Basti
    • 418 Wörter, ca 2 Minute(n) Lesezeit

    Es leckert wieder

    Da ist sie wieder, diese sinnfreie Werbung für Leckermäulchen. Die haben es immer noch nicht begriffen. Es wird Zeit, bei denen mal nachzufragen: Sehr geehrte Damen und Herren, schon vor einiger Zeit war ich so entsetzt über ihren Werbespott, in dem sie behaupten, in jedem Leckermäulchen steckt mehr als die doppelte Menge Milch, ohne dem Verbraucher auch nur im Ansatz zu sagen, wovon es die doppelte Menge ist. Ich habs einem schlechten Werbetexter zugeschrieben, der das nach dem Rauchen von falschem Zeug geschrieben hat und gehofft, dass es irgendwann auch ihnen auffällt.
    • von Basti
    • 146 Wörter, ca 1 Minute(n) Lesezeit

    Nachgerechnet

    Oh man, die Volksverdummung geht weiter. Ich habs gestern schon im TV gesehen, habe aber meinen eigenen Ohren nicht getraut, deshalb hab ich heute noch mal nachgehört. Da behauptet doch der Aiman Abdallah in Galidummo, dass jeder Deutsche im Jahr mehr als 80 kg Nahrungsmittel weg wirft. Das macht, so Abdallah, umgerechnet auf ganz Deutschland 20 Mio. Tonnen. Moment mal, da stimmt was nicht. Nach dieser Rechnung müsste Deutschland 250 Mio Einwohner haben.