Am Diensttag hatte ich die Möglichkeit, das ehemalige Regierungskrankenhaus der DDR und das Stasikrankenhaus zu besuchen. Es war inzwischen die dritte Tour mit go2know. Diese Tour gehört aktuell nicht zum Standardrepertoire, weshalb es für mich besonders schön war, eine der knappen Karten zu ergattern.

Nun muss man wissen, dass das Krankenhaus nach der Wende noch bis 2007 durch die Helioskliniken betrieben wurde. Entsprechend sind einige Bereiche modernisiert, andere haben noch den Charme der späten Achtziger. Neben Zerstörungswut hat auch der Zahn der Zeit seine Spuren hinterlassen und so kommt man als Fan von Lost Places auf seine Kosten. Im Gegensatz zu den vergangenen Touren reichen die 7h hier aber für eine reine Besichtigung aus. Die Patientenzimmer sind alle irgendwie gleich und weitestgehend leer, Technikräume sind meist absolut dunkel und ohne künstliches Licht kommt man wirklich nicht weit. Heizungs- Lüftung und Gebäudetechnik gibt es viele, sogar noch eine Telekom Octopus Telefonanlage. Historische Technik sucht man aber vergebens. Die Tour ist definitiv „anders“ als z.B. die Beelitzer Heilstätten.

Ich hab die Gelegenheit genutzt, mit der 6D warm zu werden, die einen guten Dienst geleistet hat. 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone